Samstag, 20. Januar 2018

Blick zurück

Gesehen Tatort aus Wien
Gehört Sia Unstoppable
Getan Bilder umgehängt
Gelesen (und viel gelacht) Max Goldt – Texte aus den in die Vergriffenheit entlassenen Büchern „Quitten“ und „Kugeln“ (inklusive schräger Bilder, s.u.)
Getrunken Rieslingschorle
Gegessen Pommes rot-weiß
Geärgert dass der hübscheste Wasserkocher das Zeitliche gesegnet hat
Gefreut über das blaue Mützenmitbringsel der Shoppingkinder
Gelacht K bemerkt, nachdem die Haustür hinter uns zugefallen ist, dass er seine Handschuhe oben vergessen hat. „Und die soll ich jetzt holen? Oh Mann...“ Sport muss sein, Mama!!“
Gewünscht anderers Wetter, nutzt aber nix...
Gekauft Bücher

Ein schönes Wochenende!

 

Dienstag, 16. Januar 2018

KIND OF ART

»Als ich so alt war, konnte ich malen wie Raphael.
Aber ich brauchte mein Leben lang, um so zu malen wie die Kinder.«
(Pablo Picasso, nachdem er eine Ausstellung mit Kinderzeichnungen besucht hatte)

Weil Kinder Künstler sind, zeige ich immer dienstags ein Werk aus dem Hause Philuko, wo die Mappen ziemlich prall gefüllt sind. Heutiges Werk meiner Wahl: „Deef von L, Bleistift und Wasserfarben auf Papier, 2018.

Montag, 15. Januar 2018

Liebling der Woche – das Schweizer Vorratsglas von Freundts

Grün grün grün und hübsch hübsch hübsch – so sind die Vorratsgläser aus der Schweiz. Und nicht zuletzt sehr, sehr praktisch. Solche Schätzchen sind mir die liebsten! Dieses wunderbare Utensil lag (neben vielen anderen Schönheiten) in meinem Wichtelpaket von Sabine von Freundts.  

Den Wichtelpakettausch zum ersten Advent praktizieren Sabine und ich seit fünf Jahren. Obwohl wir uns nicht persönlich kennen nur über das Internet... ein Faszinosum! Sabine hat so einen erlesenen Geschmack wie ich ihn selten bei jemandem angetroffen habe. Ich übertreibe nicht, wenn ich behaupte: Ich könnte blind in ihr Sortiment greifen und wüsste, es ist ein Volltreffer! Deswegen sind ihre Wichtelpakete immer eine einzige riesengroße Freude. 

Viele Grüße nach Hamburg <3





Samstag, 13. Januar 2018

Blick zurück

Gesehen den letzten Tatort mit Kopper, ciao Mario
Gehört Suff Daddy Jammin
Getan den Baum abgeschmückt und Knut gefeiert
Gelesen über Yves Klein... ich sollte mal wieder Blau machen
Getrunken Afri Cola
Gegessen Penne
Geärgert über Schlaflosigkeit wegen durch Orkan Burglind verusachtes Windspielklimpern, uah
Gefreut (noch immer) über prima Geschenke zum Fest
Gelacht über Antoine Monot jr. bei Knallerkerle (mochte ihn schon bei Absolute Giganten)
Gewünscht endlich mal Sonne, und zwar länger als ein paar Minütchen – oder richtig Winter!
Gekauft Tulpen und rote Beete

Ein frohes Wochenende!




Freitag, 12. Januar 2018

Gutes Neues im Wohnzimmer

Das neue Jahr hat eine neue Uhr ins Wohnzimmer gespült. Ich liebe ja die grafischen Arbeiten von Eike König. Da kam die Charity-Aktion, für die König ein Zifferblatt gestaltet hat, gerade recht (und dass die alte Uhr ihren Geist aufgegeben hat, passte irgendwie auch). Mit jedem Verkauf gehen Königs Anteil plus 5 Eur an Amnesty. Schönes kaufen, Gutes tun (hier). Perfekt. [Eike Königs Uhr, Kottie Palomas Kunst (Füße, Fluppe und Hinterdemsofabild) und Meike Leglers Stoffbild (Rainbow im Kinderzimmer) harmonieren super, musste ich außerdem feststellen.]